Sie sind hier: Aktuelles

Unser Hausnotruf

Der kurze Weg zum Hausnotruf.

Spenden Sie Blut!

Hier geht's zur Blutspende.

Jobs? Wir brauchen Sie!

Hier geht's zur Stellenbörse.

Gut leben. In unseren Heimen.

Hier geht's zu den DRK-Zentren in Dithmarschen.

Senioren-WG Boje-Haus Brunsbüttel

Neu: Unter dem Dach des DRK Dithmarschen. Mehr

Ihr Weg in die Pflege

Helfer/in der Pflege. Chance für viele.

Ansprechpartnerin

Andrea Heinrich


Tel.: 0481/ 902-7132
a.heinrich[at]drk-dithmarschen[dot]de

Der Aufwand lohnt sich: Rotes Kreuz unter freiem Himmel

Deutsches Rotes Team - hier bestehend aus Günter Buck, Anke Sachau-Franzenburg und Andrea Heinrich.
Unterstützung vom JRK. Das Glücksrad zieht immer.
Landesweiter Aktionstag: Trommeln für die Selbsthilfe.

Werbung für die DRK-Kampagne und Trommeln für die Selbsthilfe

 

Material und Menschen wollen bewegt sein. "Aber der Aufwand lohnt sich", waren sich alle Verantwortlichen einig. Der Dithmarschentag auf dem Heider Markt und der landesweite Aktionstag "Trommeln für die Selbsthilfe" boten gute Gelegenheit. Das DRK Dithmarschen warb und informierte unter freiem Himmel, zeigte einen Einblick in die Spannweite seiner Arbeit und kam mit den Menschen ins Gespräch.

 

Beim Aktionstag "Trommeln für die Selbsthilfe" gab es lautstarke Aufmerksamkeit in vielen Städten des Landes. In Heide lockten die Gruppen Watt'n Groove und A.O.W. weithin hörbar zum Böttcher-Rondell. Hunderte von Menschen blieben gern stehen, hörten und sahen zu. Mehrere Selbsthilfegruppen, die das DRK unter dem Dach der Zentralen Kontaktstelle Selbsthilfe (ZKS) betreut, hatten eigens für die Veranstaltung Stühle gestaltet.

 

Das Interesse an Selbsthilfegruppen, die sich als eine der Säulen im Gesundheitssystem verstehen, besteht unverändert. Rund 100.000 Menschen haben pro Jahr in Schleswig-Holstein zumindest einmal einen Kontakt  zu Selbsthilfe-Angeboten.

Hausnotruf im Betreuten Wohnen steuerlich absetzbar

In einem Urteil hat der Bundesfinanzhofes kürzlich entschieden, dass Hausnotrufsysteme im Betreuten Wohnen steuerlich absetzbar sind.

Für ein Notrufsystem, das anteilig in einer Betreuungspauschale abgegolten ist und innerhalb einer Wohnung im Rahmen des Betreuten Wohnens Hilfeleistung rund um die Uhr sicherstellt, kann die Steuerermäßigung nach § 35a Abs. 2 Satz 1 EStG in Anspruch genommen werden.

Anlass für diese Entscheidung war der Einspruch eines Bewohners einer Seniorenresidenz, der die monatliche Betreuungspauschale für ein Schwesternrufsystem in seiner Steuererklärung geltend machen wollte. Der Bundesfinanzhof entschied daraufhin, dass ein Hausnotrufsystem als haushaltsnahe Leistung geltend gemacht werden kann.

Keine Artikel in dieser Ansicht.