Unser Hausnotruf

Der kurze Weg zum Hausnotruf.

Spenden Sie Blut!

Hier geht's zur Blutspende.

Jobs? Wir brauchen Sie!

Hier geht's zur Stellenbörse.

Gut leben. In unseren Heimen.

Hier geht's zu den DRK-Zentren in Dithmarschen.

Senioren-WG Boje-Haus Brunsbüttel

Neu: Unter dem Dach des DRK Dithmarschen. Mehr

Ihr Weg in die Pflege

Helfer/in der Pflege. Chance für viele.

Hilfreiches Angebot: Unsere Tagespflege(n) und Betreuungsgruppen vor Ort

Tagespflege - gute Idee, wertvolle Hilfe.

Die Tage werden schöner. Mit uns. Und vor allem einfacher. Für Gäste und Angehörige. Das Konzept für die Tagespflege ist einfach - aber wertvoll. Ein maßgeschneidertes Angebot für Menschen, die im Alter (oder bei Krankheit) Hilfe und Unterstützung benötigen, aber grundsätzlich zu Hause bleiben soll.

Die Tage bei uns verbringen. In unseren Tagespflegen in Heide, Büsum und Brunsbüttel. Morgens abgeholt und nachmittags nach Hause gebracht werden. In Gemeinschaft den Tag verbringen. Abwechslung und gut begleitet. Gemeinsame Mahlzeiten. Und eine willkommene Entlastung für betreuende Angehörige.

Je nach Einstufung in der Pflegeversicherung werden die Kosten für die meisten Tage in der Tagespflege übernommen. Meistens bleibt nur ein geringer Eigenanteil. Wir informieren Sie gern!

Zusätzlich gibt es für einzelne Tage in der Woche unsere Ambulanten Betreuungsgruppen, zum Beispiel in Heide, in Tellingstedt, in Burg und in St Michaelisdonn.  Mehr

Neue Beratungsstelle: DRK knüpft an die Arbeit in Albersdorf an

Angela Illing und Heiner Nicol sind in der neuen Beratungsstelle BEF gestartet.

Mehr Beratung, mehr Unterstützung. Landesweit soll das Angebot für Menschen, die ehrenamtlich in der Flüchtlingshilfe aktiv sind, verbessert werden. „In jedem Kreis flächendeckend ein Beratungsangebot“, hat das Kieler Ministerium für Soziales, Gesundheit, Wissenschaft und Gleichstellung als Devise ausgegeben. In Dithmarschen ist jetzt der DRK-Kreisverband mit der neuen Beratungsstelle beauftragt. Das Projekt ist zunächst bis Ende 2019 befristet.

„Wir haben zwei aus dem bisherigen LUK-Team gewonnen“, freut sich DRK-Vorstand Kai Tange über ausreichend Erfahrung und Kontinuität für das neue Angebot. Die BEF, wie die „Beratungsstelle für Ehrenamtliche in der Flüchtlingshilfe“ heißen wird, ist gestartet. Diplom-Sozialpädagoge Heiner Nicol, bisher in der Landesunterkunft Albersdorf mit seinem Team für die Sozialbetreuung der Flüchtlinge zuständig, bleibt beim DRK Dithmarschen beschäftigt. Dies gilt auch für Angela Illing, die in Albersdorf „handfest und praktisch“ tätig  gewesen ist – als Leiterin der Kleiderkammer.

Im Heider DRK-Zentrum an der Hamburger Straße ist die neue Beratungsstelle ab sofort von Montag bis Freitag täglich zu erreichen, Tel. 0481/902-7800. Bei Bedarf werden Beratungstermine auch gern für den frühen Abend angeboten. In Brunsbüttel soll es ab Februar im DRK-Zentrum „Haus Süderdöffte“ ein wöchentliches Sprechstunden-Angebot geben – zunächst jeweils mittwochs, 17 bis 18.30 Uhr. 

Realisiert wird die BEF mit finanzieller Unterstützung des Landes Schleswig-Holstein. Die Mittel für Personal- und Sachkosten kommen im Wesentlichen vom Kieler Sozialministerium. Per Mail ist die Beratungsstelle unter bef[at]drk-dithmarschen[dot]de jederzeit erreichbar.