Sie sind hier: Angebote / Senioren / Altenhilfezentren / Büsum

Unser Hausnotruf

Der kurze Weg zum Hausnotruf.

Spenden Sie Blut!

Hier geht's zur Blutspende.

Jobs? Wir brauchen Sie!

Hier geht's zur Stellenbörse.

Gut leben. In unseren Heimen.

Hier geht's zu den DRK-Zentren in Dithmarschen.

Ehrenamtliche Flüchtlingshilfe

Beratungsstelle in Heide.

Ihr Weg in die Pflege

Helfer/in in der Pflege. Chance für viele.

Senioren-WG Boje-Haus Brunsbüttel

Neu: Unter dem Dach des DRK Dithmarschen. Mehr

Kontakt

EHDH in Büsum
Monika Wüstenberg u. Martina Lübbe.

DRK-Zentrum Büsum

Dithmarscher Straße 2
25761 Büsum
Telefon: 04834-641
Fax: 04834-64264

Email: 
ahzbuesum[at]drk-dithmarschen[dot]de

Ansprechpartnerin:
Martina Lübbe

Wegbeschreibung.

Von Heide über die B 203 kommend, fahren Sie am großen Kreisverkehr vor Büsum in Richtung Sandstrand. Zwei weitere Kreisverkehre umfahren Sie geradeaus (Hinweisschilder für die Einrichtung finden Sie bereits dort). Bleiben Sie auf dieser Achse, so kommen Sie automatisch in die Dithmarscher Straße, wo sich die Einrichtung auf der linken Seite befindet. Parkplätze finden Sie an der Straße Im Rosengrund.

DRK vor Ort

Angebotsseiten
Adressseiten

Ernst-Heinrich-Dethlefs-Haus Büsum

Pflegerin mit Seniorin beim Rosen schneiden
Foto: M. Eram / DRK

 

„Leben, wo andere Urlaub machen“ – das trifft für manchen Ort zu, so auch für Büsum. Das DRK-Altenhilfezentrum Ernst-Heinrich-Dethlefs-Haus mitten im bekannten Ferienort Büsum ist eine stationäre Pflegeeinrichtung in Verbindung mit einer betreuten Wohnanlage. Hier können Menschen gut leben, sei es auf Dauer oder als Gast. Das Haus hat im Laufe der Jahre eine hohe Attraktivität sowohl für die Menschen in der Region, als auch für die zahlreichen Gäste entwickelt.

Mein Tipp: Schauen Sie doch ruhig einmal bei uns herein. Wir beraten Sie gern.

Mit freundlichem Gruß
Martina Lübbe, Einrichtungsleiterin

Umgebung, Lage, Atmosphäre.

Im „Ernst-Heinrich-Dethlefs-Haus kosten die Bewohner das schöne Gefühl aus, ihren Alterswohnsitz in einem der beliebtesten deutschen Nordseebäder gefunden zu haben. Es gibt hier nicht nur alteingesessene Büsumer - nicht wenige haben hier früher Urlaub gemacht, zählten zu den Sonnenanbetern der ersten Stunde auf dem „Grünstrand“ und können sich an Zeiten erinnern, als hier neben der Krabbe auch Hering, Kabeljau, Seehecht und Seezunge in den küstennahen Fanggebieten zu finden waren.

Das Haus liegt nicht weit vom historischen Ortskern und dem Hafen Büsums entfernt. Es versteht sich als modernes „soziales Dienstleistungszentrum“, das neben der stationären Pflege auch betreutes Wohnen und Kurzzeitpflege anbietet. Die Offenheit zum städtischen Umfeld, gegenüber Besuchern und Gästen allen Alters wird bereits bei der Ankunft spürbar. Die Sonnenschirme, Tische und Stühle, die dem weiten, sich nach Südwesten öffnenden Halbrund des Außenbereichs im Sommer fast die Stimmung einer südlichen Piazza verleihen, sind vor dem Herbstwind in Sicherheit gebracht worden. Aber das engagierte Personal in der hauseigenen Küche freut sich ganzjährig nicht nur über Angehörige, die zu Besuch kommen, sondern auch über spontane Gäste, die sich von der Qualität der Speisen anlocken lassen.

Während man wahrscheinlich gleichzeitig in ganz Deutschland Gerichte nach „Büsumer Art“ zu sich nimmt - das ist oft leider einfach nur alles, worin sich Krabben befinden (!) -, genießen wir heute eine gefüllte Putenbrust und wunderbaren überbackenen Rosenkohl. Beim Rundgang durch das Haus zeigt uns die Pflegedienstleiterin einen ganz besonderen Raum: den „Pesel“. Hier können wir uns sofort eine kleine Feier im Familienkreis vorstellen, ganz in der Tradition der „guten Stube“ der Bauernhöfe in der Region.

(aus: GUT LEBEN. Das Magazin für Junggebliebene. Ausgabe 4, 2006)

Die Leistungen.

Unser Angebot umfasst folgende Pflegeformen:

  • Vollstationäre Pflege
  • Kurzzeitpflege
  • Verhinderungspflege

Schwerpunkte bilden die Pflege und die soziale Betreuung. Bei uns werden Menschen unterschiedlichstem individuellen Pflegebedarf aufgenommen: vom jüngeren Pflegebedürftigen über schwerstpflegebedürftige jeden Alters bis hin zu Menschen mit demenziellen Erkrankungen, für die wir auch spezielle, bedarfsgerecht eingerichtete Wohngemeinschaften bis 12 Personen anbieten.

Zur sozialen Betreuung gehören neben tagesstrukturierenden Angeboten im Alltag und regelmäßigen Freizeit- und Beschäftigungsangeboten auch offene Angebote für interessierte Nichtbewohner.

Neben den Hauptarbeitsbereichen gibt es eine Reihe von zusätzlichen Leistungen, auf die unsere Bewohner gern zurückgreifen. Die Palette reicht hier von der Unterstützung bei privaten Angelegenheiten und Angeboten von Dienstleistern im Haus ( z.B. Friseur, Fußpflege) bis zur Organisation von regelmäßigen Gottesdiensten.

Es entspricht dem besonderen Anspruch unserer hauseigenen Küche, neben den vielen „Extras“ für die Bewohner – z.B. Wunschkost, Sonderkostformen, flexible Essenszeiten und Essen auf dem Zimmer ohne Aufpreis – auch externe Gäste beim „offenen Mittagstisch“ mit einem abwechslungsreichen und originellen Angebot zu verwöhnen.

Größe und Ausstattung

Bei insgesamt 62 Pflegeplätzen verfügt das Ernst-Heinrich-Dethlefs-Haus über 34 Einzelzimmer und 14 Doppelzimmer mit jeweils eigenem Bad. Selbstverständlich sind alle Wohnungen inkl. Bäder – wie das gesamte Gebäude und der Außenbereich – rollstuhlgerecht bzw. barrierefrei. Die Einrichtung des individuellen Wohnbereichs mit den eigenen Möbeln ist möglich und ausdrücklich erwünscht. 10 Zimmer verfügen über eine Terrasse, 38 Zimmer haben einen eigenen Balkon.

Weitere Wohnqualitäts-merkmale im Detail:

  • TV Anschluss (Satellit/Kabel ) im Zimmer
  • Telefonanschluss im Zimmer möglich
  • Internetanschluss im Zimmer möglich
  • Aufzug
  • Mitnahme von Haustieren möglich
  • Gemeinschaftsbereiche und Rückzugsmöglichkeiten
  • Veranstaltungsraum und öffentlicher Speisesaal